Schlagwort-Archive: Ausschreibungsunterlagen

OLG Düsseldorf: Zur-Verfügung-Stellung der gesamten Ausschreibungsunterlagen mit Bekanntmachung?

Das OLG Düsseldorf hat kürzlich in seinem Beschluss VII-Verg 26/18 betreffend ein nicht offenes Verfahren mit Teilnahmewettbewerb entschieden, dass der Auftraggeber nicht verpflichtet ist, den Bewerbern bereits mit der Auftragsbekanntmachung sämtliche Vergabeunterlagen zur Verfügung gestellt werden müssen.

Beitrag in BKA | Verschlagwortet mit , , , | Beitrag kommentieren

Auftraggeber müssen selbst festgelegte Ausscheidungsgründe aufgreifen – immer?

Legt ein Auftraggeber in den Verfahrensunterlagen bestandfest einen Ausscheidungsgrund fest, so ist er bei Erfüllung dieses Ausscheidungsgrundes verpflichtet, entsprechend seiner eigenen Festlegung vorzugehen und den Ausscheidungsgrund wahrzunehmen. So weit, so gut. Aber bestehen hier auch Grenzen für Auftraggeber?

Beitrag in EuGH | Verschlagwortet mit , , , , , , | Beitrag kommentieren

Das Alternativangebot – Wie muss der AG die Vergleichbarkeit sicherstellen?

Lässt ein Auftraggeber Alternativangebote zu (§ 81 Abs 1 BVergG), so gibt der Gesetzgeber vor, dass der Auftraggeber – um die Vergleichbarkeit der Alternativangebote sicherzustellen – in den Ausschreibungsunterlagen Mindestanforderungen an die Alternativangebote festlegen muss (§ 81 Abs 2 BVergG). … mehr..

Beitrag in BVwG | Verschlagwortet mit , , , | 1 Kommentar