Schlagwort-Archive: horizontale in-house-vergabe

EuGH: Zulässigkeit horizontaler „In-House-Vergabe“ weiter offen – Beteiligung privater Dritter weiter unzulässig

Mit einer aktuellen Entscheidung zur „In-House-Vergabe“ (Rechtssache C-15/13) hat der EuGH neuerlich betont, dass Ausnahmen von der Vergabepflicht im Sinne einer „In-House-Vergabe“ restriktiv anzuwenden sind.

Beitrag in EuGH | Verschlagwortet mit , | Beitrag kommentieren

Neues zur „In-House“-Vergabe

Nach der gefestigten Rechtsprechung ist ein Auftraggeber dann von der Durchführung eines Vergabeverfahrens befreit, wenn zwei kumulative Voraussetzungen – die sogenannten „Teckal-Kriterien“ – vorliegen: Erstens muss der Auftraggeber über den Auftragnehmer eine Kontrolle wie über seine eigenen Dienststellen ausüben, und … mehr..

Beitrag in EuGH, Varia | Verschlagwortet mit , , , , , , | Beitrag kommentieren