Schlagwort-Archive: Zuschlagskriterien

LVwG Tirol zu den Grenzen der Bestandskraft von Zuschlagskriterien

Ausgeschrieben wurden Baumeisterarbeiten für den Neubau des Sozialzentrums einer Gemeinde. Der Preis wurde mit 65 % bewertet, die Qualität mit 35 %. Das Qualitätskriterium wurde wiederum in vier Subqualitätskriterien aufgeteilt. Die Ausschreibungsunterlagen waren bestandsfest, angefochten wurde die Zuschlagsentscheidung. Das LVwG … mehr..

Beitrag in LVwG | Verschlagwortet mit , | 2 Kommentare

Die Tücken der Angebotsöffnung

Der AG ermittelte den Bestbieter anhand der Zuschlagskriterien „Preis“, „Verlängerung der Gewährleistungsfrist“ und „Zertifizierung-Umweltgerechtigkeit“. Bei der Angebotsöffnung wurden jedoch hinsichtlich der Zuschlagskriterien nur der Preis und die angebotene Verlängerung der Gewährleistungsfrist verlesen. Da die ASt den niedrigsten Preis anbot und … mehr..

Beitrag in LVwG | Verschlagwortet mit , , , | Beitrag kommentieren

Ist die Festlegung einer maximalen Transportweite doch nicht zulässig?

In den Ausschreibungsunterlagen wurde eine maximale Transportweite für Asphalt von 80 km festgelegt – ist ein Bieter nicht in der Lage im Umkreis von max. 80 km Asphalt zu beziehen, wird das Angebot zwingend ausgeschieden. Transportweiten unter 80 km sollten … mehr..

Beitrag in LVwG | Verschlagwortet mit , , , | Beitrag kommentieren

Muss eine Jury vom AG vorgegebene Leitlinien für die Bewertung von Zuschlagskriterien heranziehen?

Das Bundesvergabeamt hatte sich neben der in der Überschrift dieses Beitrages formulierten Frage auch damit zu beschäftigen, ob und wie sich Zuschlagskriterien von Merkmalen (Leitlinien), die bei der Bewertung von Zuschlagskriterien heranzuziehen sind, voneinander unterscheiden.

Beitrag in BVwG | Verschlagwortet mit , , | 6 Kommentare